Mit diesen Tipps schnellen Deine YouTube Klicks in die höhe!

Youtube Klicks

YouTube ist ein großes Geschäft und man kann hier eine enorme Reichweite generieren. Doch wie kann das sein? Wie kann man das für sich selbst nutzen und selbst so viele Klicks bekommen wie möglich? Es gibt Tipps und Tricks, wie man anwenden kann und auch anwenden muss, um Reichweite zu generieren und die Klicks in die Höhe schnelle zu lassen.

Der Algorithmus ist dein Freund

YouTube wird weniger von Menschen geleitet als vom Algorithmus. Dieser ist bekannt und berüchtigt und gilt als unerbittlicher Richter, wenn es darum geht, Reichweite zu verteilen oder eben zu verweigern. Wie viele Klicks wer wann und warum macht, das hängt von diesem Algorithmus ab. Es ist also gut, sich mit diesem Algorithmus anzufreunden. Von Menschen ist man hier also nicht wirklich abhängig. Um YouTube Klicks erhöhen zu können, muss man diesen Algorithmus füttern; ihm das geben, was er mag und gerne sieht, weil es Geld verspricht. Tut man das, wird der Algorithmus einen immer wieder und wieder neuen Leuten vorschlagen und man erhält einen Klick nach dem anderen und je mehr Klicks, desto mehr Reichweite und so weiter.

Werbefreundlich sein

Der Algorithmus liebt es, werbefreundliche Videos anderen Leuten zu zeigen. Man sollte also darauf achten, dass der eigene Content, den man auf YouTube produzieren möchte, besonders werbefreundlich ist. Das bedeutet, dass sich Schimpfwörter, Gewalt und Sexualität verbieten. Es hat eben einen Grund, warum Schmink-Videos besonders klickfreudig und einnahmetauglich sind. Sie gefallen dem Algorithmus. Aber das gilt für jedes Video, was sich werbefreundlich gibt, denn YouTube ist ein Geschäft und dabei geht es um Geld und das Geld kriegt man von Firmen, die Werbung schalten. Das steht immer im Hintergrund und das ist das Wichtigste für das Unternehmen.

Regelmäßigkeit

Der Algorithmus freut sich auch über Regelmäßigkeit. Regelmäßigkeit bedeuten konstantere und regelmäßige Werbeeinnahmen, also lohnt es sich, dort Werbung zu schalten und so weiter und sofort. Wenn man also jeden Tag oder jeden zweiten Tag ein Video hochlädt, am besten zur selben Uhrzeit, vertraut der Algorithmus darauf, dass das auch weiterhin geschieht, man sammelt Klicks und die Menschen, die schon geklickt haben, werden wahrscheinlich wiederkommen, denn sie können sich ja darauf verlassen, dass sie pünktlich mit neuen Videos beglückt werden. Mehr Klicks führen zu verlässlichen Klicks und dann wieder zu mehr Klicks und so weiter und sofort.

Siehe auch  MacBook Wasserschaden - so gelingt die Reparatur und die Rettung

Aller Anfang ist schwer

Der Beginn ist aber lästig und anstrengend und zäh. Da gibt es nichts zu beschönigen und nicht alle schaffen es, weil man Ausdauer braucht, um am Ball zu bleiben und erst mal mit wenigen Klicks belohnt zu werden. Doch bleibt man dran, dann kann man wirklich etwas erreichen. Am Anfang langsam und stetig, aber dann ganz schnell und immer schneller. Doch kann man diesen Anfang auch etwas leichter gestalten, wenn man bereit ist, einen kleinen Trick anzuwenden, eine kleine Abkürzung zu nehmen und die Anfangsphase ein wenig zu überspringen. Und das ist das Kaufen von Klicks. Man kauft sich Klicks und füttert damit den Algorithmus und wird schneller gesehen, schneller von Menschen geklickt und das Wachstum geht schneller. Es kann sich als sinnvoll erweisen, wenn man nicht die Ausdauer oder die Zeit hat, lange ohne wirklichen Lohn in YouTube zu investieren. Für Geld verschafft man sich also einen kleinen Vorteil und überspringt die teilweise sehr lange Durststrecke zu Beginn der Karriere.

Dranbleiben

Um Klicks zu ernten, muss man dranbleiben. Man muss immer wieder neuen Content erstellen und am Ball bleiben. Es ist schwierig, denn man kann nicht einfach mal einige Wochen Urlaub machen. Es sollte also etwas sein, was einem Spaß macht, was die Leidenschaft in einem brennen lässt. Dann fällt es einem sehr viel leichter dranzubleiben und etwas zu bewirken und letztlich so viele Klicks zu ergattern, wie man es sich niemals hätte erträumen können, als man YouTube zum ersten mal betreten hat.

Interessant sein

Die Menschen gucken immer nach etwas, was anders ist als alles andere und ins Auge fällt. Und das sollte man liefern. Natürlich sollte man nicht komplett aus dem Rahmen fallen, aber man sollte keinesfalls eine Kopie dessen sein, was es schon gibt, denn warum sollte ich mir als Kunde dann nicht einfach das Original ansehen? Man braucht ein Alleinstellungsmerkmal, einen knackigen Spruch zur Begrüßung, innovative Ideen für Videos. Man sollte den Menschen etwas bieten, denn letztlich wollen Menschen unterhalten werden, auf Niveau und mit einem Wiedererkennungswert. Liefert man das, sind einem die Klicks sicher und die Menschen werden auch wiederkommen. Man wird langsam aber sicher zu einer eigenen Marke. Irgendwann hat man dann die Schwelle überschritten, dass man einfach nur noch mehr Klicks macht und gar nicht mehr unter ein gewisses Level fallen kann, sofern man noch weiter regelmäßig produziert.

Siehe auch  Warmbag - Was sie kann und inwiefern sie nützt

Fazit

Interessant sein, den Algorithmus füttern, den Leuten etwas bieten, regelmäßig relevanten Content hochladen und schon strömen die Klicks. Und wenn nichts hilft, hilft das Kaufen von Klicks.