Produkttest – BenQ ScreenBar E-Reading Lampe

BenQ Screenbar Verpackung

Meine Bewertung

9.3

Verpackung

10.0/10

Design & Qualität

10.0/10

Funktionsumfang

9.0/10

Montage

9.5/10

Kosten

8.0/10

Pros

  • Schickes Design
  • Einfache Montage
  • Komplett flexibel in der Neigung
  • Hochwertige Qualität
  • Einstellbare Farbtemperatur

Cons

  • Nicht ganz günstig

Wer kennt es nicht, das Problem mit der richtigen Beleuchtung, wenn man stundenlang vor seinem Computer sitzt: Das Licht ist mal zu hell, mal zu dunkel, dann ist es zu direkt, ein anderes Mal streut es zu viel. Die Tischlampe steht eigentlich immer im Weg und verbraucht wertvollen Platz am Schreibtisch. Man sieht: Die Anforderungen an eine Leuchte ändern sich je nach Situation. Eine herkömmliche Lampe kann alle diese Anforderungen nicht erfüllen.

Aus diesem Grund gibt es Leuchtleisten, die speziell für das Lesen am Bildschirm konzipiert sind. Im ersten Moment könnte man meinen, dass auch sie letztlich nicht mehr als Lichtquellen sind. Es gibt aber doch einiges, was sie von herkömmlichen Lampen abhebt, und das macht den Unterschied!

Ich habe die ScreenBar von BenQ getestet und möchte Euch im folgenden Artikel meine Eindrücke schildern. Dabei werde ich vor allem den Unterschied zu herkömmlichen Lampen herausarbeiten und auf die Vorteile der ScreenBar eingehen. So viel vorweg: die BenQ ScreenBar hat sich als ausgesprochen angenehme Leuchtleiste mit vielen hilfreichen Funktionen erwiesen, die alle meine Anforderungen erfüllt. Doch lest selbst!

 

Verpackung, Design und Lieferumfang

Als erstes fällt die elegante Verpackung ins Auge, und auch der Inhalt kann sich sehen lassen. Die aus Aluminium gefertigte Leuchtleiste macht einen qualitativ hochwertigen Eindruck und besticht durch elegantes, dezentes Design. Es wird sofort klar, dass sie gut mit dem Monitor, auf den sie später befestigt wird, harmoniert. Mit ihrem geringen Gewicht von nur rund 500 Gramm und einer Länge von 45 Zentimetern kann sie zudem einfach und unkompliziert überall hin mitgenommen werden.

Das Licht erzeugt die ScreenBar mit weißen und gelben LEDs, die an der Unterseite der Leuchtleiste nebeneinander angebracht sind. An der Oberseite der Leuchte findet man ein Touch Display. Vier Funktionstasten ermöglichen dort das Ein- und Ausschalten, die Aktivierung der automatischen Helligkeitsanpassung, die Regelung der Farbtemperatur und die manuelle Auswahl der Helligkeitsstufen.

Im Lieferumfang enthalten sind neben der ScreenBar eine Halterung für die Befestigung am Monitor, ein USB-Kabel sowie eine Kurz-Anleitung.

Zusammenbau und Befestigung der ScreenBar

Im ersten Schritt ist die Halterung, mit der die Leuchtleiste später am Monitor befestigt wird, in der Mitte der ScreenBar zu befestigen, und zwar durch einfaches Zusammenstecken. Dann wird die Leuchtleiste am oberen Rand des Monitors aufgesetzt. Das geschieht mithilfe einfach zu öffnender Halterungsgelenke. Die Neigung der Leuchte kann übrigens flexibel nach oben oder unten verändert werden. Da die Lichtquelle somit am Bildschirm selbst montiert ist, verbraucht sie keinen Platz am Schreibtisch – anders als herkömmliche Lampen! Bei kleineren Arbeitsflächen ist das ein großer Vorteil.

Die Stromversorgung der ScreenBar erfolgt über ein USB-Kabel, das an den Monitor oder den Computer angeschlossen wird. Sobald dies erfolgt ist, ist die Leuchte auch schon einsatzbereit, es sind keine weiteren Installationsschritte erforderlich – Plug and Shine sozusagen!

Besonders komfortabel ist die Länge des Kabels. Mit 160 Zentimetern erlaubt es die Verbindung auch mit einem etwas weiter entfernt stehenden Computer.

Mit der Stromversorgung über Monitor oder Computer ist ein wichtiger Vorteil verbunden. Man benötigt keine fixe Steckdose und blockiert damit auch keine. Unterwegs kann die Leuchte bequem über eine Powerbank mit Strom versorgt werden. Damit ist sie bestens für den mobilen Einsatz geeignet!

 

Welche Funktionen bietet die ScreenBar?

Zunächst ist die automatische Einstellung der Helligkeit zu erwähnen. Wählt man am Touch Display diese Funktion, stellt das System die Intensität automatisch abhängig vom umgebenden Licht ein.

Es ist aber auch möglich, die Lichtstärke manuell zu steuern. Das ist wichtig, weil die automatische Helligkeitseinstellung nicht immer die individuell gerade gewünschte Beleuchtungsintensität bringt. Weiters ist die optimale Helligkeit in einer bestimmten Situation nicht für jeden gleich. Das Lichtempfinden ist nun einmal eine subjektive Angelegenheit. Was dem einen zu hell ist, reicht dem anderen oft nicht einmal im Ansatz. Zwölf verschiedene Helligkeitsstufen stehen für die individuelle Justierung zur Verfügung – einfach anwählbar am Touch Display.

Sehr interessant und angenehm ist, dass bei der BenQ ScreenBar zehn verschiedene Stufen für die Regelung der Farbtemperatur zur Auswahl stehen. Das Spektrum reicht von kaltem bis warmem Licht. Dies ist ein enormer Vorteil herkömmlichen Lampen gegenüber, weil nicht jedes Licht für jeden Zweck gleichermaßen geeignet ist. Kaltes Licht hat eine aktivierende Wirkung und eignet sich daher besonders gut für längeres konzentriertes Arbeiten, wohingegen wärmeres Licht eine angenehme, entspannte Atmosphäre schafft und daher gut beim Filme sehen und Gamen eingesetzt werden kann. Sozusagen für jeden Anlass das richtige Licht!

In einem weiteren wichtigen Punkt unterscheidet sich die Benq Screenbar noch von der normalen Schreibtischlampe. Die Lichtabgabe erfolgt nicht punktgerichtet, sondern gestreuter, weswegen die ScreenBar aufgrund ihrer Positionierung am oberen Rand des Monitors nicht nur diesen, sondern auch den Arbeitsplatz gut ausleuchtet. Da der Neigungswinkel der Leuchte flexibel eingestellt werden kann, blendet sie dabei auch nicht.

 

Fazit zur BenQ Screenbar

Die ScreenBar von BenQ ist ein echter Allrounder. Mit ihren vielen Funktionen erfüllt sie die unterschiedlichsten Anforderungen an Lichtstärke und Farbtemperatur. Die Leuchtleiste ist für konzentriertes Arbeiten genauso geeignet wie als Lichtquelle für entspanntere Tätigkeiten. Sie ist platzsparend kann bequem überall hin mitgenommen werden. Die Stromversorgung über USB-Kabel macht sie flexibel. Mit ihrer hochwertigen Verarbeitung, ihrem coolen Design und ihrer schlanken Form passt sie gut zu jedem Monitor und ist einfach schön anzusehen.

BenQ Screenbar - LED Monitor Lampe
- Autodimmung an Umgebungshelligkeit
-Verschiedene Farbräume nach Wahl

-Kinderleichte Montage

 

Qualität hat aber auch ihren Preis, die ScreenBar von BenQ ist nicht gerade billig. Dafür wird einem aber auch viel geboten! Insgesamt ist sie auf jeden Fall eine gute Investition, die ihr Geld wert ist.


Es besteht außerdem die Möglichkeit die Screenbar auf der BenQ Seite mit einem 5€ Gutschein zu erwerben :-)!

Webseite:https://www.benq.eu/de-de/lighting/screenbar-lamp/screenbar.html

Code: screenbar5

Gültig vom: 23-30.11.2020

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.