Welche Kryptowährungen kann Bitcoin in Zukunft ablösen?

Bitcoin Ablösung

Seit vielen Jahren genießt die Kryptowährung namens Bitcoin einen regelrechten Boom, der ihr zur wohl bestbezahlten virtuellen Währung verholfen hat. Sie hat allerdings auch den Weg für viele weitere Kryptowährungen geebnet, die natürlich gerne an den Erfolg der Bitcoins anknüpfen wollen, aber klappt das überhaupt? Das ist eine sehr schwierige Frage und auch die Frage nach den Kryptowährungen, die möglicherweise den Erfolg der Bitcoins ablösend für sich gewinnen, ist nicht so leicht zu beantworten. Mit pauschalen Floskeln ist dies also keineswegs zu beantworten, sodass ein kurzer Blick auf die Besonderheiten der Kryptowährung „Bitcoins“ zu lenken ist, aber auch auf ihre stärksten Konkurrenten, um so zu erkennen, welche der virtuellen Währungen möglicherweise schon in den Startlöchern stehen, um die Bitcoins als erfolgreichste Kryptowährung abzulösen.

12 Jahre Bitcoins – jetzt kann gerne eine neue Kryptowährung kommen!

Seit über 12 Jahren sind Bitcoins die wohl erfolgreichste virtuelle Währung, die es gibt. Mittlerweile ist sie als anerkanntes Zahlungsmittel in vielen Online-Shops und örtlichen Shops zu finden, aber auch der Handel an der Börse boomt mit ihr! Doch natürlich durfte auch schon damals den Erfindern klar gewesen sein, dass bei all dem Schlurfen und Handel die Konkurrenz nicht schläft und so war es. In der Zwischenzeit gibt es zig Kryptowährungen, die teils erfolgreich sind, mäßig erfolgreich oder weniger erfolgreich sind, aber eben zum Handeln geradezu einladend sind. Wirklich vielversprechend ist jedoch als direkter Konkurrent nur die Währung namens Ethereum. Ethereum ist vom Wert mit circa 3000 Euro pro Token Ether noch recht „günstig“ zu haben, aber wer weiß, wie lange der Preis so gering bleibend ist. Investitionen werden sich ganz sicher in den nächsten Jahren auch hier als lohnenswert erweisen, wo die Smart Contract Funktion sie geradezu auszeichnet. Von all den Kryptowährungen, die es derzeit gibt, ist also in jedem Fall Ethereum derzeit als einzige Währung in der Lage, wirklich konkurrenzfähig gegen Bitcoins anzustehen.

Anonymen Kryptowährungen gilt es, mehr Aufmerksamkeit zu schenken

Vor vielen Jahren hat wohl kaum jemand daran geglaubt, dass die Bitcoins einen derartigen Erfolg verzeichnen konnten, wie sie es in der heutigen Zeit haben. Doch genau das ist passiert und deswegen macht es auch Sinn, sich den noch unbekannteren Kryptowährungen zu widmen, um möglicherweise vom noch kleinen Erfolg zu profitieren, der vielleicht mal sprunghaft ansteigt. Es ist natürlich immer eine Spekulation, ob eine weitere Kryptowährung erfolgreich wird oder nicht, aber wer möchte dies nicht gerne für sich ausprobieren? Insbesondere dann, wenn Währungen wie Dogecoins, Litecoins, der Ripple und IOTA noch so günstig sind sowie sich leicht verdienen lassen! Selbstverständlich sind das nur „kleinere Währungen“, die derzeit gegen die Big-Player wie Bitcoins und im Vergleich dazu gegen Ethereum ankämpfen, aber jeder hat bekanntlich auch mal klein angefangen. Es mit den unbekannteren virtuellen Währungen zu versuchen, kann daher schon eine sehr gelungene Investition sein, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Bitcoins bleiben vorerst die Nummer 1

Es lässt sich derzeit nicht mit Gewissheit sagen, wie lange es dauert, ehe eine andere Währung die Bitcoins vom Thron reißt, aber es stehen einige in den Startlöchern. Die vielversprechendsten Chancen hat derweil allerdings nur der Ethereum, wie unschwer zu erkennen ist. Das bedeutet jedoch nicht, dass nicht auch andere Währungen auf einmal einen regelrechten Hype bekommen könnten, sodass es sich immer als lohnenswert erweisen wird, von jeder einige Tokens und Coins für den Fall einer Erfolgssteigerung zu haben. Doch derweil ist weiterhin zu erkennen, dass Bitcoins unangefochten die Nummer 1 zu bleiben scheinen, während Ethereum etwas abgeschlagen auf Nummer 2 landet. Gefolgt vom Bitcoin Cash und Litecoin, die natürlich auch nicht unerwähnt bleiben dürfen. Übrigens lassen sich Bitcoins auch mit Handel-Bots traden wie z.B. BitQT.

Bei so vielen virtuellen Währungen, die teils sogar schon an der Börse gehandelt werden, blicken viele nicht so einfach durch. Gerade dann nicht, wenn sie vom horrenden Preis für Bitcoins abweichen wollen, um mit anderen Kryptowährungen erfolgreich zu sein. Hier eignet sich die zweit beliebteste Währung namens Ethereum sicherlich sehr gut, die jedoch auch nicht so günstig ist wie noch vor einigen Jahren! Wer von der Pike auf mit den Kryptowährungen starten möchte, um erfolgversprechende Wertsteigerungen mitzunehmen, der sollte sich auf den Ripple, Litecoin, Dogecoin und IOTA verlassen. Wobei auch die jüngere Währung Cardano als echter Hoffnungsträger ums Eck kommt, sodass auch hier eine Investition infrage kommen würde, um mit virtuellen Währungen auch den eigenen Erfolg zu steigern.