Warmbag – Was sie kann und inwiefern sie nützt

Pizza

Die Warmbag dient dazu, Essen länger warmzuhalten. Sie wird daher vor allem von Lieferdiensten, aber auch von privaten Haushalten gerne genutzt. Wem schmeckt schon kaltes Essen? Genau deshalb reicht es nicht aus, wenn die frische Pizza zwar dampfend heiß ins Auto gelegt wird, aber kalt und matschig beim Gast ankommt. Mit einer Warmbag soll genau dieser Effekt verhindert werden.

Die Fakten zur Warmbag

Die Warmbag eigne sich zum Transport von verschiedenen Speisen. Sie bringt eine Größe von 40 mal 40 mal 25 Zentimetern mit sich und bietet daher viel Stauraum. Hier passen zum Beispiel mehrere Kartons mit frischer Pizza hinein oder Schälchen mit Nudeln. Wer gerne möchte, dass die warme Speisen heiß bleiben, sollte diese sofort nach der Zubereitung oder dem Erwärmen in die Warmbag legen.

Danach kann man sich Zeit mit dem Ausliefern lassen, weil die isolierende Box dafür sorgt, dass sich die Temperatur des Essens kaum verändert. Wer das gerne möchte, kann die Warmbag mit einem eigenen Logo oder mit einem Slogan bedrucken lassen. So macht der Fahrer nicht nur seinen Job, indem er die Gerichte zum Kunden bringt, sondern das Unternehmen kann gleichzeitig effektiv für sich werben.

So funktioniert die Warmbag

Die Warmbag ist mit zwei Elementen zum Heizen ausgestattet, eines davon befindet sich im oberen Bereich und eines davon im unteren Bereich. Die aktive Wärmezufuhr wird durch diese beiden Elemente reguliert und beträgt 80 Grad Celsius. Mit enthalten ist das entsprechende Kabel, welches zum Beispiel in den Zigarettenanzünder eines Fahrzeuges gesteckt werden kann.

Die Box besteht aus verschiedenen Schichten, welche allesamt dafür sorgen, dass eine effektive Isolation erreicht wird. Damit der Dampf entweichen kann, befinden sich an einer Warmbag Löcher zum Ablassen des Wasserdampfes. Das sorgt dafür, dass kein erhöhter Druck in der Taschen entsteht und das Essen schön frisch bleibt. Mit einem praktischen Tragegurt kann der Fahrer die Gerichte schnell und sicher ins Auto transportieren und vom Auto zum Gast bringen.

Warmbags von Pizzabag – eine Investition wert

Wer sich für die originalen Warmbags von der Firma Pizzabag entscheidet, der setzt auf eine hohe Qualität. Die Produkte werden direkt in Deutschland gefertigt und entsprechen daher allen gängigen Anforderungen an Sicherheit, Materialbeständigkeit und Komfort. Kunden von Pizzabag profitieren insofern, als diese sich sicher sein können, dass Gäste und Kunden warme Speisen erhalten.

Kommen Pizza und Co. erst verspätet an und sind dann auch nicht kalt, wächst das Risiko, dass diese das nächste Mal zur Konkurrenz gehen. Das lässt sich nur vermeiden, wenn hochwertige Warmbags von einem zuverlässigen Hersteller verwendet werden.

Nicht nur für Lieferdienste gedacht

In erster Linie eignet sich eine Warmbag für Menschen, die gerne möchten, dass das Gericht auf jeden Fall heiß am Ziel ankommt. Das ist nicht nur bei professionellen Lieferdiensten der Fall, sondern auch in immer mehr privaten Haushalten. Wer regelmäßig sein Essen abholt oder sich eine Pizza aus der Pizzeria gönnt, der wünscht sich natürlich ein warmes Essen.

Daher bietet es sich an, alle Speisen sofort abzuholen und die eigene Warmbag mitzubringen. Selbst dann, wenn man vom Restaurant bis nach Hause noch einen langen Weg vor sich hat, bleibt das Essen schön frisch und heiß – und das auch zur kalten Jahreszeit. Wer gerne Essen selbst kocht, um sich danach zu Hause bei guten Freunden oder der Familie zu treffen, kann ebenfalls auf eine Warmbag zurückgreifen.

Auch eine Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist möglich. Erreicht man das Heim der Gastgeber, kann man mit heißen, frischem, schmackhaftem Essen dienen. Das kommt viel besser an als erkaltete Speisen, die eigentlich niemand mehr essen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.