DSLR Kamera – was vor dem Kauf beachten?

DSLR

Diejenigen, die auf der Suche nach einem neuen Objektiv für ihre DSLR Kamera sind, sollten sich vor der endgültigen Kaufentscheidung ein paar Gedanken machen. Schließlich macht das Objektiv einen sehr wichtigen Teil der Spiegelreflexkamera aus.

Die fotografische Einheit zwischen dem Objekt, dem Gehäuse der Kamera, der Aufnahmeelektronik und dem Sensor kann nur richtig funktionieren, wenn alle Komponenten miteinander harmonisch arbeiten. Durch das Baukastenprinzip kann die Kamera flexibel an nahezu alle fotografischen Situationen perfekt angepasst werden.Am Anfang steht deswegen immer die Überlegung, wie hoch das Budget für die geplante Anschaffung sowohl für die Objekte als auch für das Gehäuse der Kamera ist. Die Gehäuse unterliegen dabei wesentlich kürzeren Produktzyklen.

Es ist also durchaus sinnvoll, diese den aktuellen Bedürfnissen, welche durch die Kamera erfüllt werden sollen, anzupassen. Objektive können allerdings oft sogar jahrzehntelang genutzt werden und mit unterschiedlichen Kameragehäusen kombiniert werden. Hierbei handelt es sich demnach um eine eher langfristige Investition.

Die Brennweite

Wenn es um die Brennweite geht, ist vor allem entscheidend, welche Motive hauptsächlich fotografiert werden sollen. Der menschliche Blickwinkel entspricht im Übrigen einer Brennweite von rund 50 Millimetern (KB). Daher lautet die Bezeichnung für ein Objektiv mit 50 Millimetern auch Normal- oder Standardobjektiv. Brennweiten, die unterhalb des Wertes von 50 Millimetern liegen, gehören zu den Weitwinkelobjektiven.

Brennweiten, die extrem kurz sind und damit zwischen 14 bis 24 Millimetern liegen, werden als Superweitwinkel-Objektive bezeichnet. Wird ein Vergleich zu dem Sehfeld des Menschen angestellt, dann ist der Bildwinkel bei einem Weitwinkelobjektiv größer. Daher stammt auch die Bezeichnung Weitwinkel.

In einfacheren Worten ausgedrückt heißt das, dass das Motiv bei einem Weitwinkelobjektiv stärker dargestellt wird, als es das menschliche Auge tut. Wenn ein Objektiv über eine sehr lange Brennweite verfügt, die mehr als 50 Millimeter beträgt, spricht man von den sogenannten Teleobjektiven. Diese holen das Motiv näher heran und bilden es dementsprechend größer ab.

Die unterschiedlichen Objektive

Darüber hinaus sind auch Objektive verfügbar, die ganz spezielle Aufgaben erfüllen können. Beispielsweise kann damit aus der Nähe ein Motiv überdimensioniert dargestellt werden. Ebenfalls gibt es Makroobjektive oder Objekte, welche einen Ausgleich der stützenden Linien vornehmen.

Diese werden auch als Shift-Objektive bezeichnet. Die einzelnen Arten der Objekte verfügen natürlich über ganz individuelle Eigenschaften und Vor- und Nachteile. Bei der Wahl des richtigen Objektives ist es daher immer ausschlaggebend, zu welchem Zweck dieses hauptsächlich angeschafft wird.

Es gibt auch die Möglichkeit, ein sogenanntes Objektiv-Kit zu erwerben, was besonders für Anfänger im Bereich der Fotografie eine gute Möglichkeit ist, sich mit unterschiedlichen Aufnahmearten auseinander zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.