Das sind die besten Business-Laptops

Notebook_Business

Wenn man eine Firma hat, braucht man oftmals Notebooks für die Mitarbeiter. Aber welche sind hier empfehlenswert und was sollte man beachten? Diese und weitere Fragen werden nun beantwortet.

Zweck der Verwendung festlegen

Zuerst muss man klarstellen, zu welchen Aufgaben die Mitarbeiter die Laptops überhaupt brauchen. Sind es reine Grafik-Programme? Reine Internet-Recherchen? Ist überhaupt ein Laptop pro Mitarbeiter erforderlich? Wichtig ist auch, dass man vor dem endgültigen Kauf einen IT-Service hinzuzieht. Denn ein Fehlkauf wäre bei vielen Mitarbeitern fatal. Nun kommen wir zu den besten Business-Notebooks, die sich für den professionellen Einsatz eignen.

1) Dell XPS 13(9310)

Dieser Laptop punktet mit einem hochauflösenden Display und ist so ideal für Grafik-Programme. Es handelt sich nämlich um eine Iris Xe-Grafikkarte, die sich ebenfalls perfekt für solche Programme eignet. Das flache Design lässt das Notebook kompakt wirken. Auch der Prozessor kann sich absolut sehen lassen, denn es handelt sich um die neue, 11. Core-Generation „Tiger Lake“. All diese technischen Spezialitäten schränken den Akku nicht ein, der ebenfalls mit einer langen Laufzeit punktet. Mit an Bord ist Thunderbolt 4, dennoch ist die Anschluss-Vielfalt nicht sehr groß. Preislich liegt der Dell bei ungefähr 1950 Euro, wobei man Sonderpreise für Firmen und Großabnehmer erwarten kann.

2) Samsung Galaxy Book Flex

Wie der Name „Galaxy“ bereits verrät, hat dieses Notebook einige Parallelen zu Smartphones. Zum einen ist hier der Touchscreen, mit dem einige Laptops heutzutage bereits ausgestattet sind. Dazu kommt der S-Pen, ein spezieller Stift für diesen Screen. Ein weiterer Vorteil ist, dass dieses Gerät in zwei Größen (13,3 und 15,6 Zoll) erhältlich ist. Auch für draußen ist dieser Laptop ideal: die Displaytechnologie ermöglicht perfekte Ablesbarkeit auch bei heller Sonne. Die Auflösung des Displays ist aber leider nur Full-HD. Um etwa hundert Euro weniger als der Dell, also 1850 Euro, ist dieses Notebook erwerbbar – auch hier ohne Abzüge für Firmen.

3) Lenovo Thinkpad X1 Carbon G7

Dieser Laptop ist perfekt für all jene, die zwischen Home-Office und Arbeit pendeln. Denn bei diesem Gerät bekommt man eine kräftige Arbeitsmaschine, ohne bei der Praktiabilität Einbußen zu machen. Dieser Aspekt wird durch die vielen Anschlüsse, die man beispielsweise für Drucker oder externe Displays braucht, perfekt abgerundet. Beeindruckend ist auch, dass der Lüfter trotz der hohen Anforderungen sehr leise bleibt. Auch die Tastatur punktet mit einer sehr hohen Ergonomie. Der einzige Kritikpunkt ist, dass der Akku durch das 4K-Display eher schnell leer wird. Preislich liegt man bei diesem Modell etwa bei 1700 Euro – für den Privatgebrauch und ohne Abzüge.

Fazit

Abschließend kann man sagen, dass es noch viel mehr gute Business-Laptops gibt. Die gerade vorgestellten Geräte sind sicherlich preislich eher hoch und eignen sich nicht für jede Anwendung. Programme, die in vielen Firmen angewendet werden, laufen aber auf diesen Laptops in der Regel perfekt.