Mit diesen Gadgets wird ihre Baby Party ein Erfolg

Babyshower Gadgets

Die sogenannte Babyshower ist in den USA eine Festlichkeit, die für Schwangere abgehalten wird und wo die baldige Mama viele Geschenke für das Baby erwarten kann. Eine tolle Party gehört in den USA zu den Must-haves und es wird einem geradezu übel genommen, wenn diese nicht traditionell abgehalten wird. Das mag in Deutschland vielleicht nicht so verbissen gesehen werden, aber die Baby Party ist hierzulande dennoch im Kommen.

Kein Wunder, denn viele Partys wird es direkt nach der Geburt nicht geben und dazu kommt, dass man werdende Eltern auch gerne ein wenig mit Präsenten, die fürs Baby nützlich sind, Abhilfe schafft. Schließlich kosten Kinder trotz aller Freude auch in den ersten Monaten sehr viel Geld und da kann eine Baby Party mit vielen Geschenken natürlich eine tolle Gelegenheit sein, werdenden Eltern unter die Arme zu greifen und nützliches mit einer Babyshower zu verbinden.

Die Babyparty, als Mitbringparty getarnt, funktioniert fast immer

Nicht jedem liegt es, eine perfekte Feierlichkeit für die Baby Party zu planen. Doch mit einigen Tipps sollte es auch den “Nicht-Partyplanern” gelingen, hier erfolgreich zu sein. Als Erstes empfiehlt es sich aus diesem Anlass immer, die Gästeliste mit der Partnerin oder dem Partner abzusprechen. So lässt sich viel besser die mögliche Räumlichkeit für die Party finden z.B im Garten, in einem gemieteten Raum oder im Haus. Weitere Hilfen sind natürlich auch wenn es eine Art “Mitbringparty” wird, wo jeder seinen Teil beiträgt. Beispielsweise macht die Patentante die Frikadellen, die Schwangere einige Schnittchen, der Partner kümmert sich um die Deko und andere Gäste machen vielleicht auch noch ihre köstlichen Speisen, wofür sie im Freundes- und Verwandtenkreis beneidet werden. Die Gelegenheit ist da, dass alle einem unter die Arme greifen und in aller Regel klappt diese Art der Partyplanung fast immer.

Die Babyparty lässt sich mit diesen Tipps am besten planen

Wem die Art der “Mitbringparty” für die sogenannte Babyshower nicht ganz zusagt, der kann natürlich auch ganz klassisch die Party planen. Dazu wäre eine sogenannte To-Do-Liste gar nicht so verkehrt, um die wichtigsten Punkte am besten abhaken zu können. Folgende Punkte sollten dabei stets abgearbeitet werden, um die Planung auch perfekt zu gestalten. Schließlich möchte jeder, dass die Babyparty ein voller Erfolg wird und da wären folgende Punkte sicherlich hilfreich.

– Wie viele Gäste und wer soll kommen?
– Anhand der Gästezahl die Räumlichkeit für die Feier auswählen
– Welcher Tag ist für die Party gewählt?
– Einladungskarten mit Datum, Ort und Rückantwort für evtl Absagen einplanen
– Getränke- und Essensliste einplanen

So kann die Party ebenso leicht geplant werden, ohne dass man auf die Mitbringparty zurückgreifen muss. Gleichwohl anzumerken ist, dass diese Partys auch für die Babyparty in Deutschland keine Seltenheit sind. Meist plant sogar größtenteils der Freundes- und Verwandtenkreis als Überraschung diese Party, was natürlich auch eine echte Überraschung für die werdende Mutter ist. Allerdings sollte mit diesen Tipps sicherlich die Partyplanung leichter gestaltet werden können und dem Schenken fürs Baby steht bald nichts mehr im Wege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.